• Citigo
      • Citigo
        Citigo
        Citigo
        • ​Als 5-Türer und 3-Türer erhältlich.
        • ​Geräumiger Innenraum für 4 Passagiere plus Gepäck.​
        • City-Safe-Drive-System mit Notbremsfunktion​.​
        • bis251l /951l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Citigo G-TEC
        Citigo G-TEC
        Citigo G-TEC
        •  Umweltfreundlich - leiser, geringere​​ Emissionen
        •  Günstiger Treibstoff - wirtschaftlich​
        • Sicherer Betrieb - sichere Fahrt​​
      • Citigo Monte Carlo
        Citigo Monte Carlo
        Citigo Monte Carlo
        • ​Mit den Ausstattungspaketen bis zu 1.985,-€ sparen.
        • ​ 16"-Leichtmetallfelgen Serpens in Schwarz-Silber
        • Schwarze Design-Highlights
      • Citigo Cool Edition
        Citigo Cool Edition
        Citigo Cool Edition
        • Kundenvorteil von bis zu 1.700​,-€*

        • Musiksystem Funky​

        • Anschlussvorbereitung für das Move&Fun

      • Citigo Joy
        Citigo Joy
        Citigo Fun
        • ​Preisvorteil von bis zu 1.670 Euro.
        • ​Dekorative Folienelemente außen und farbliche Akzente im Innenraum.
        • ​Neue Außenfarbe Crystal-Blau Metallic
  • Fabia
      • Fabia
        Fabia
        Fabia
        • ​​​​​​​​​​​Modern, dynamisch und emotional
        • Neues frisches Interieurkonzept​
        • Mehr Breite und eine flachere Karosserie sorgen für attraktive Proportionen.
        • bis330l /1150l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Fabia Monte Carlo
        Fabia Monte Carlo
        Fabia Monte Carlo
        • ​​Schwarze Elemente, Panoramadach und Alufelgen.
        • ​Sportsitze in schwarz/rot Kombination.
        • Unübertroffenes Ladevolumen seiner Klasse.
      • Fabia Cool Edition
        Fabia Cool Edition
        Fabia Cool Edition
        • Kundenvorteil von bis zu 1.410,- €*
        • ​16"- Leichtmetallfelge Rock​
        • ŠKODA​ Surround Soundsystem für digitale Audioquellen​​
      • Fabia Joy
        Fabia Joy
        Fabia Joy
        • ​Preisvorteil bis zu 2.000 Euro*
        • ​16" Leichtmetallfelgen
        • elektrisch beheizbare Außenspiegel
      • Fabia Drive
        Fabia Drive
        Fabia Drive
        • ​Preisvorteil bis zu 2.370,- €*

          plus 5 Jahre Garantie**

        • ​Radio-Navigationssystem Amundsen
        • ​SmartGate und SmartLink
      • Fabia Combi
        Fabia Combi
        Zeigt Größe, auch im Design.
        • ​​Unschlagbarer Kofferraum in seiner Klasse.

        • Neue Assistenten und innovative Komfort- und Infotainment-Systeme.

        • Leistungsstarke und sparsame Motoren.

        • bis530l /1395l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Fabia Combi Monte Carlo
        Fabia Combi Monte Carlo
        Fabia Combi Monte Carlo
        • ​Schwarze Elemente, Panoramadach und Alufelgen.
        • ​Sportsitze in schwarz/rot Kombination.
        • Unübertroffenes Ladevolumen seiner Klasse.
      • Fabia Combi Cool Edition
        Fabia Combi Cool Edition
        Fabia Combi Cool Edition
        • ​Designpaket Red & Grey
        • ​schwarze Dachreling
        • Kundenvorteil bis zu 1.410,- €*
      • Fabia Combi Joy
        Fabia Combi Joy
        Fabia Combi Joy
        • ​​Preisvorteil bis zu 2.000,- Euro*
        • ​16" Leichtmetallfelgen
        • elektrisch beheizbare Außenspiegel
      • Fabia Combi ScoutLine
        Fabia Combi ScoutLine
        Fabia Combi ScoutLine
        • ​Preisvorteil bis zu 1.550,- Euro
        • ​17" Leichtmetallfelgen
        • ​Berganfahrassistent, Frontradarassistent, Sunset, u.v.m.
      • Fabia Combi Drive
        Fabia Combi Drive
        Fabia Combi Joy
        • ​Preisvorteil bis zu 2.370,- €*

          plus 5 Jahre Garantie**

        • ​Radio- Navigationssystem Amundsen
        • ​SmartGate und SmartLink
  • Rapid
      • Rapid Spaceback
        Rapid Spaceback
        ŠKODA’s junger Kompakter.
        • ​Sportlich, frisch und dynamisch elegant.​
        • ​Geräumiger, attraktiver Innenraum mit sportlichem Drei-Speichen-Lenkrad.​
        • Panorama-Glasdach und verlängerte Fenster hinten.
        • bis415l /1380l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Rapid Spaceback Emotion Plus
        Rapid Spaceback Emotion Plus
        Rapid Spaceback Emotion Plus
        • ​​Preisvorteil von bis zu 2.640,-€*
        •  Dachkantenspoiler und schwarz lackierte Außenspiegel
        • glanzgedrehte 17"-Leichtmetallfelgen Ray​
      • Rapid Spaceback Cool Edition
        Rapid Spaceback Cool Edition
        Rapid Spaceback Cool Edition
        • Kundenvorteil von bis zu 2.645​,-​€*
        • Musiksystem Swing inkl. 6 Lautsprecher+Line-In-Audioanschluss.​
        • Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, etc.
      • Rapid Spaceback Monte Carlo
        Rapid Spaceback Monte Carlo
        Rapid Spaceback Monte Carlo
        • ​Schwarze Kontrastlackierung

        • Individuelle Gestaltung des Innenraums.

        • abgedunkelte Heckleuchten

      • Rapid Spaceback ScoutLine
        Rapid Spaceback ScoutLine
        Rapid Spaceback ScoutLine
        • ​Preisvorteil bis zu 2.480,- Euro.
        • ​Geräumiger, attraktiver Innenraum mit sportlichem Drei-Speichen-Lenkrad.
        • Panorama-Glasdach und verlängerte Fenster hinten.
      • Rapid Spaceback Joy
        Rapid Spaceback Joy
        Rapid Spaceback Joy
        • ​​Preisvorteil bis zu 2.760,- Euro*
        • ​Sunset
        • 16" Leichtmetallfelgen
      • Rapid Spaceback Drive
        Rapid Spaceback Drive
        ŠKODA Rapid Spaceback Drive
        • Preisvorteil bis zu 3.215,- €*

          plus 5 Jahre Garantie**

        •  3-Speichen-Multifunktionslenkrad mit Radiobedienung
        • SmartGate und SmartLink
        • bis415l /1380l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Rapid
        Rapid
        Rapid
        • ​​Neue Designsprache – klar, präzise, elegant.
        • ​„Simply Clever“-Details wie Eiskratzer im Tankdeckel.​​
        • Zeitloses Design, hochwertige Verarbeitung und clevere Ausstattungsmerkmale​​
        • bis550l /1490l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Rapid Monte Carlo
        Rapid Monte Carlo
        Rapid Monte Carlo
        • ​schwarze 16- oder 17-Zoll Aluräder
        • ​schwarze Lackierung von Kühlergrillrahmen, Außenspiegel, Front- und Heckspoiler sowie Schwellerleisten und Heckdiffusor.
        • ​Tönung der hinteren Seitenscheiben, der Heckscheibe und der Heckleuchten.
      • Rapid Joy
        Rapid Joy
        Rapid Joy
        • ​​Preisvorteil bis zu 2.615,-  Euro*
        • ​Sunset
        • 16" Leichtmetallfelgen
      • Rapid Drive
        Rapid Drive
        Rapid Drive
        • Preisvorteil bis zu 3.215,- €*

          plus 5 Jahre Garantie**

        • 3-Speichen Multifunktionslenkrad mit Radiobedienung
        • SmartGate und SmartLink
  • Octavia
      • Octavia
        Octavia
        Eine Klasse für sich
        • Klares, präzises, zeitloses Design, setzt Maßstäbe in Sachen Platzangebot für Passagiere und Gepäck.​
        • ​Neuartige Assistenzsysteme, innovative Komfort- und Infotainment-Systeme.
        • Leistungsstarke und dennoch sparsame Motoren.
        • bis590l /1580l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Octavia Joy
        Octavia Joy
        Octavia Joy
        • ​Preisvorteil bis zu 2.345,- Euro* 
        • ​Sunset
        • 17" Leichtmetallfelgen​
      • Octavia Combi
        Octavia Combi
        Platz vom Feinsten
        • ​​610 l Gepäckraumvolumen
        • ​Elektrische Heckklappe​​
        • Modernste Sicherheits- und Komfortausstattung
        • bis610l /1740l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Octavia Combi G-TEC
        Octavia Combi G-TEC
        Octavia Combi G-TEC
        • ​Umweltfreundlich - Geringe Emissionen
        •  Kostengünstiger Kraftstoff - Geld sparen
        •  Sicherheitsmerkmale - Sicheres Fahren
      • Octavia Combi Joy
        Octavia Combi Joy
        Octavia Combi Joy
        • ​​Preisvorteil bis zu 2.545,- Euro*
        • ​Sunset
        • 17" Leichtmetallfelgen​
  • Yeti
      • Yeti
        Yeti
        Yeti
        • ​Elegant und stilvoll für die Stadt abenteuerlustige Off-Road-Version fürs Gelände.​​​
        • ​Der erste ŠKODA mit Rückfahrkamera.​
        • Elektronisch geregelter Allradantrieb.
        • bis405l /1580l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Yeti Joy
        Yeti Joy
        Yeti Joy
        • ​​Preisvorteil bis zu 2.600,- Euro
        • ​Sunset
        • 17" Leichtmetallfelgen
      • Yeti Drive
        Yeti Drive
        ŠKODA Yeti Drive
        • ​Preisvorteil bis zu 4.444,- €*

          plus 5 Jahre Garantie**

        • ​Radio-Navigationssystem Amundsen 
        • ​SmartLink und SmartGate
      • Yeti Outdoor
        Yeti Outdoor
        Yeti Outdoor
        • ​​Ein stilvoller SUV mit urbanem Design und Off-Road-Ausstattung.​​​
        • Allrad-System in 4x4-Fahrzeugen für schwierigen Untergrund.
        • Extrem großzügig und wandlungsfähig in Sachen Platzangebot.
        • bis405l /1580l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Yeti Adventure
        Yeti Adventure
        Yeti Adventure
        • ​ Preisvorteil von bis zu 1.465,-€*
        •  Ausstattungspaket Comfort serienmäßig
        • 17"- Leichtmetallfelgen Matterhorn
  • Kodiaq
      • KODIAQ
        KODIAQ
        Der Neue ŠKODA KODIAQ
        • ​Markante & muskulöse Linienführung steht für Dynamik und eine ausgeprägte beschützende Stärke
        • ​Größe, Kraft und hohe Outdoor-Kompetenz
        • ​Kann bis zu sieben Personen an Bord nehmen
        • 4,7 - 9,1l/100km
        • 139 - 170g/km
  • Superb
      • Superb
        Superb
        ŠKODA Superb
        • ​Modernes Design & außergewöhnliches Platzangebot

        • Zahlreiche Ausstattungsmerkmale​

        • Viele innovative Sicherheits- und Komfortassistenzsysteme

        • bis625l /1760l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Superb GreenLine
        Superb GreenLine
        Superb GreenLine
        • ​echter Umweltchampion
        • ​Reichweite mit einer Tankfüllung von mehr als 1.780 km.
        • ​Leichtlaufreifen
        • bis625l /1760l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Superb SportLine
        Superb SportLine
        Superb SportLine
        • LED-Ambientebeleuchtung
        • 19" Leichtmetallfelgen Vega Anthrazit glanzgedreht
        • Adaptives Fahrwerk DCC
      • Superb Combi
        Superb Combi
        ŠKODA Superb Combi
        • ​​Kofferraumvolumen  von 660l
        • ​Eine Vielzahl von Sicherheits- und Komfort Assistenzsystemen.​
        • Maximaler Komfort durch dynamische Fahrwerkkontrolle.
        • bis660l /1950l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Superb Combi GreenLine
        Superb Combi GreenLine
        Superb Combi GreenLine
        • ​echter Umweltchampion
        • ​Reichweite mit einer Tankfüllung von mehr als 1.780 km.
        • ​Leichtlaufreifen
        • bis660l /1950l
        • 0 - 0l/100km
        • 0 - 0g/km
      • Superb Combi SportLine
        Superb Combi SportLine
        Superb Combi SportLine
        • LED-Ambientebeleuchtung
        • 19" Leichtmetallfelgen Vega Anthrazit glanzgedreht
        • Adaptives Fahrwerk DCC

Historischer Tag für ŠKODA in der WRC 2: Lappi/Ferm holen Weltmeistertitel

  • ŠKODA Werksduo Esapekka Lappi/Janne Ferm sichert sich mit Triumph bei der Rallye Australien die Fahrer- und Beifahrerkrone in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)
  • Einer der größten Erfolge von ŠKODA Motorsport in der 115-jährigen Geschichte – Triumph auch in der Teamwertung
  • ŠKODA FABIA R5 im Jahr 2016 das überragende Rallye-Fahrzeug seiner Klasse: zehn Siege in 13 Läufen in der WRC 2
  • Michal Hrabánek: „Ein Jubeltag für die Marke ŠKODA“




Coffs Harbour – Historischer Tag für ŠKODA: Die ,fliegenden Finnen‘ Esapekka Lappi und Janne Ferm haben sich zu Weltmeistern gekrönt. Mit dem souveränen Triumph bei der Rallye Australien sicherte sich das ŠKODA Werksduo erstmals den Fahrer- und Beifahrertitel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) und stieg nach der Zieldurchfahrt überglücklich auf das Dach des Siegerautos FABIA R5. ŠKODA Motorsport triumphierte auch in der Teamwertung der WRC 2 und kann mit diesem Titel-Triple einen der größten Erfolge in seiner 115-jährigen Geschichte feiern.


„Das ist ein Jubeltag für die Marke ŠKODA! Ich bin stolz auf das ganze Team von ŠKODA Motorsport. Natürlich zuallererst auf Esapekka Lappi und Janne Ferm, die hier in der australischen Hitze alle im Team für ihre tollen Saisonleistungen belohnt haben. Ein großes Dankeschön geht aber auch an die Ingenieure und Mechaniker, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, kommentierte Michal Hrabánek. Der ŠKODA Motorsport-Direktor sieht den Erfolg auch als Bestätigung für die Entwicklungsabteilung des tschechischen Autoherstellers: „Im ŠKODA FABIA R5 wurden in diesem Jahr zehn der 13 Läufe in der WRC 2 gewonnen. Das sagt alles über die Qualität und Schnelligkeit unseres Rallye-Fahrzeugs.“


Auch in ,Down Under‘ stand der FABIA R5 ganz oben: Esapekka Lappi katapultierte sich mit seinem Triumph beim Saisonfinale der Weltmeisterschaft in Australien mit 130 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung der WRC 2 und tritt als Champion die Nachfolge von Nasser Al-Attiyah (Q) an. Platz zwei in der Fahrerwertung ging an Lappis finnischen Landsmann Teemu Suninen (120), der die Saison in einem ŠKODA FABIA R5 eines Privatteams bestritten hatte. Der Titelgewinn ist ein weiterer Meilenstein für ŠKODA: 2011 hatte Juho Hänninen (FIN) im ŠKODA FABIA Super 2000 schon einmal in der S-WRC, der Vorgängerserie der WRC 2, triumphiert.


Esapekka Lappi und Janne Ferm ließen auf den gut 280 Wertungskilometern der Rallye Australien auf schwierigen Schotterpisten nie einen Zweifel an ihrem Sieg aufkommen.


Mit der Bestzeit in der ersten Wertungsprüfung am Freitag übernahmen die Finnen die Führung in der WRC 2 und bauten sie mit weiteren Topzeiten kontinuierlich aus. Trotz Hitze und Staub behielt Lappi am Steuer den Durchblick, gewann insgesamt 22 der 23 Prüfungen und hatte am Ende einen stolzen Vorsprung von 4:35,8 Minuten auf den Markenkollegen Nicolás Fuchs (PE) in einem ŠKODA FABIA R5 eines Privatteams. Esapekka Lappi setzte mit seinem vierten Sieg in Serie weitere Meilensteine. Er bescherte dem Werksteam von ŠKODA den zehnten Triumph und 25. Podestplatz für den FABIA R5 in der WRC 2 seit der Premiere des neuen Rallye-Fahrzeugs bei der Rallye Portugal im Mai vergangenen Jahres.


Der 25 Jahre alte Esapekka Lappi selbst feiert mit dem Titelgewinn in der WRC 2 den größten Erfolg seiner Karriere. 2014 hatte er den Europameistertitel geholt, doch der diesjährige Triumph gegen die besten Fahrer und Autos der WRC 2-Klasse ist noch höher einzuschätzen. „Ich bin überglücklich. Das ist einer der größten Tage in meinem Leben als Rallye-Pilot! Die Nervenanspannung vor der Rallye Australien war hoch, aber Janne und ich haben zum Glück immer kühlen Kopf bewahrt und den verdienten Sieg für das ganze Team perfekt gemacht. Danke an das ganze Team von ŠKODA Motorsport, das uns immer ein perfektes Auto hingestellt hat. Jetzt können wir gemeinsam feiern“, so Lappi.


Endstand Rallye Australien (WRC 2):
1. Lappi/Ferm (FIN/FIN) ŠKODA FABIA R5   2:53:38,0 Std.
2. Fuchs/Mussano (PE/ARG) ŠKODA FABIA R5   +4:35,8 Min.
3. Ptaszek/Szczepaniak (PL/PL) Ford Fiesta R5   +6:42,9 Min.


Die Zahl zur Rallye Australien: 4
Esapekka Lappi und Janne Ferm feierten bei der Rallye Australien ihren vierten Sieg in Serie in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) und sicherten sich damit den Fahrer- und Beifahrertitel. Die spektakuläre Siegesserie hatte Ende Juli auf heimischem Boden in Finnland auf Schotter begonnen, danach folgte bei der Rallye Deutschland ein Triumph auf Asphalt. Bei der Rallye Großbritannien waren Lappi und Ferm auch auf schlammigen Pisten nicht zu schlagen, ehe sie sich in Australien zu Champions krönten. Dabei hatte die Saison nicht perfekt begonnen. Auf Platz drei bei der Rallye Schweden folgte ein neunter Rang bei der Rallye Italien auf Sardinien und erneut Position drei bei der Rallye Polen. Danach waren Lappi/Ferm jedoch eine Klasse für sich.

FABIANtastisch! Fabian Kreim und Frank Christian gewinnen ersten deutschen Meistertitel mit ŠKODA AUTO Deutschland

    • ADAC 3-Städte-Rallye: Fabian Kreim/Frank Christian siegen auch beim Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und krönen sich zum Champion
    • Sechster DRM-Titel für ŠKODA und damit auch mit an der Spitze der erfolgreichsten Marken in der Historie
    • Kreim: „Das ist die bisherige Krönung meiner Karriere“
    • Dominik Dinkel/Christina Kohl sorgen für ŠKODA Doppelerfolg in Ostbayern



    Kirchham – FABIANtastisch! Fabian Kreim (D) jubelt überglücklich im goldenen Konfettiregen: Gemeinsam mit Beifahrer Frank Christian (D) gewinnt er mit der 3-Städte-Rallye auch das Saisonfinale und wird nach einer überragenden Saison in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) zum ersten Mal nationaler Champion mit ŠKODA AUTO Deutschland. Es ist der sechste DRM-Titel für ŠKODA, womit das tschechische Erfolgsunternehmen gemeinsam mit zwei anderen Autoherstellern die erfolgreichste Marke in der Geschichte der deutschen Meisterschaft ist.


    „Wahnsinn! Das ist die bisherige Krönung meiner Karriere und der Lohn für ein fantastisches Jahr 2016. Danke an meinen grandiosen Beifahrer Frank Christian, das Team von ŠKODA AUTO Deutschland und mein Einsatzteam BRR mit Raimund Baumschlager an der Spitze“, sagt Fabian Kreim. Zu den ersten Gratulanten gehören Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung ŠKODA AUTO Deutschland und Michal Hrabánek, Direktor von ŠKODA Motorsport. Er ist der ,Vater‘ des ŠKODA FABIA R5, mit dem Kreim im Jahr 2016 zu seinem größten Triumph im Motorsport fährt.

    Kreim/Christian machen im FABIA R5 das halbe Titeldutzend für die Marke in der DRM voll und reihen sich in eine Reihe mit deutschen Rallye-Legenden ein. Das Fahrerduo Matthias Kahle/Peter Göbel (D/D) dominierte mit OCTAVIA WRC, FABIA WRC sowie mit dem FABIA SUPER 2000 über fast ein Jahrzehnt die nationale Meisterschaft. Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 schlugen für Kahle/Göbel zu Buche. 2012 holten Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk (D/D), ebenfalls im FABIA SUPER 2000, einen weiteren deutschen Meistertitel für ŠKODA. Und nun der Triumph von Kreim im FABIA R5: Kein anderer Hersteller hat die DRM im neuen Jahrtausend so stark geprägt wie ŠKODA.
    ŠKODA AUTO Deutschland feierte 2015 mit Fabian Kreim am Steuer ein gelungenes Comeback in der DRM. Dem talentierten Youngster gelangen gleich fünf Saisonsiege und die Vizemeisterschaft. In diesem Jahr gewann der gerade 24 Jahre alt gewordene Kreim bei acht Starts in der DRM sechs Rallyes und belegte einmal Platz zwei. Auch bei der 3-Städte-Rallye zum Abschluss ist Kreim nicht zu schlagen und triumphiert nach 120,60 Wertungskilometern mit 52,5 Sekunden Vorsprung vor seinen Markenkollegen Dominik Dinkel/Christina Kohl (D/D).

    Die Entscheidung in der Meisterschafts-Gesamtwertung fällt bereits in der längsten Wertungsprüfung St. Salvator I am Samstagfrüh. Der letzte verbliebene Konkurrent Christian Riedemann (D) muss wegen eines Defekts aufgeben. Beim anschließenden Service werden die neuen Meister Kreim/Christian mit Meister-T-Shirts und einem Konfettiregen empfangen. Die letzten vier Prüfungen fahren sie mit dem Aufdruck „Champions 2016“ auf der Motorhaube. In der Gesamtwertung der DRM triumphiert am Ende Fabian Kreim mit 188 Punkten vor Christian Riedemann (139) und ŠKODA Pilot Dinkel (106). Der vorläufige Höhepunkt einer spektakulären Entwicklung: Kreim ist schließlich erst 2013 vom Kart- in den Rallye-Sport umgestiegen.

    „Für mich geht ein Lebenstraum in Erfüllung. Mit meiner Erfahrung konnte ich Fabian helfen, sich so schnell weiterzuentwickeln. Er hat riesiges Talent und die Chance, noch weitere große Erfolge zu feiern. Aber jetzt genießen wir wenigstens kurz diesen Triumph“, kommentiert Copilot Christian. Bei der Saisonabschlussparty im Panoramastadl in Kirchham knallen am Samstagabend die Champagnerkorken. Mehr Zeit zum Feiern bleibt aber nicht, denn am Montag reisen Kreim/Christian nach dem Empfang bei den Mitarbeitern von ŠKODA AUTO Deutschland in Weiterstadt bereits nach Malaysia zum fünften Saisonlauf der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC). Nach bislang vier zweiten Plätzen auf ungewohntem Schotterbelag hat Kreim auch in dieser Meisterschaft noch Titelchancen. Frank Christian führt die Beifahrerwertung an.
    „Fabian hat im Jahr 2016 eine phantastische Entwicklung hingelegt. Ich freue mich unglaublich für ihn und Frank Christian über diesen hochverdienten Erfolg, der ohne das grandiose Einsatzteam von BRR nicht möglich gewesen wäre“, kommentiert Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland, mit Tränen in Augen. Er sieht Fabian Kreim längst noch nicht am Ende seiner Entwicklung: „Der Titel ist hoffentlich erst der Anfang einer großen Karriere, die wir mit ŠKODA AUTO Deutschland und BRR gern weiter begleiten wollen.“ Der große Traum von Fabian Kreim ist der Weltmeistertitel.

    Die Zahl zur 3-Städte-Rallye: 6
    Fabian Kreim und Frank Christian feiern mit ihrem ŠKODA Fabia R5 bei der 3-Städte-Rallye den sechsten DRM-Saisonsieg bei acht Starts. Zuvor hatten sie bei der Saarland-Pfalz-Rallye, der Sachsen-Rallye, der Rallye Stemweder Berg, der Thüringen-Rallye und der Rallye Niedersachsen in der DRM-Wertung triumphiert.
    3-Städte-Rallye – DRM-Endstand:
    1. Kreim/Christian, ŠKODA FABIA R5 1:07.40,3 Std.
    2. Dinkel/Kohl, ŠKODA FABIA R5 + 0.52,5 Min.
    3. Koch/Brunthaler, ŠKODA FABIA SUPER 2000 + 2.22,0 Min.
    4. Sulzinger/Harloff, Ford Fiesta R5 + 3.42,9 Min
    5. Corazza/Limbach, Mitsubishi Lancer Evo 9 + 3.56,9 Min
    TV-Zeiten
    Samstag, 29. Oktober 2016
    12:25 Uhr Sport 1, Rallye: Höhepunkte der 3-Städte Rallye

    Licht und Schatten für ŠKODA bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg

    • ŠKODA AUTO Deutschland Team Fabian Kreim/Frank Christian muss nach vier Bestzeiten vorzeitig aufgeben
    • Platz zwei: Dominik Dinkel/Christina Kohl schaffen im zweiten Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) ihren zweiten Podestplatz
    • Siebenfacher Rallye-Champion Matthias Kahle begeistert die Fans im legendären ŠKODA 130 RS
    • Schlitz – Glänzender zweiter Platz für Dominik Dinkel, vorzeitiges Aus für Fabian Kreim: ŠKODA erlebte bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg Licht und Schatten. Nach vier Bestzeiten und der überlegenen Führung am Freitag musste das ŠKODA AUTO Deutschland Team Fabian Kreim/FrankChristian (D/D) nach der sechsten Wertungsprüfung vorzeitig aufgeben. Dafür konnten DominikDinkel/Christina Kohl (D/D) im ŠKODA Fabia Super 2000 nach ihrem zweiten Podiumsplatz imzweiten Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) jubeln.


     

    „Sorry an das ganze Team für den Ausrutscher. Wir hatten das Auto und den Speed, um hier zu gewinnen.

     

    Umso enttäuschter sind wir jetzt, es nicht geschafft zu haben. Bei der nächsten DRM-Rallye greifen wir wieder an und wollen uns die Meisterschaftsführung zurückholen“, kommentierte Kreim. Der 23-Jährige hatte die Heim-Rallye von ŠKODA AUTO Deutschland in Osthessen am Freitag in seinem Fabia R5 souverän dominiert, ehe er sich in der ersten Wertungsprüfung am Finaltag bei einem Ausritt auf der schlammigen Piste einen Schaden am Kühler einhandelte.

    Der ŠKODA Youngster schaffte es nach der anschließenden Prüfung noch zurück in den Servicepark in Schlitz. Dort wurde dann von der Teamleitung allerdings die Entscheidung über die vorzeitige Aufgabe getroffen, um Folgeschäden am Auto zu vermeiden. Nach dem souveränen DRM-Auftaktsieg bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye blieb Kreim damit im größten Vulkangebiet Mitteleuropas ohne Meisterschaftspunkte. Trotzdem fuhr ein ŠKODA Pilot bei wechselhaftem Aprilwetter auf das Siegerpodest der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: Der 23-jährige Dominik Dinkel lag am Ende als Zweiter nur 57,5 Sekunden hinter Sieger Christian Riedemann (D).

    Nach Rang drei bei der Auftakt-Rallye ist Dinkel damit auch in der DRM-Gesamtwertung nach zwei Läufen mit 33 Punkten Zweiter hinter Riedemann (39). ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim lauert dahinter auf Platz drei (27). Sein Aus bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg hat vorerst keine direkten Folgen im Titelkampf, da von den fünf Rennen der ersten Halbserie das schlechteste Resultat gestrichen wird. 2016 stehen in der DRM zehn Läufe auf dem Programm, von denen jeweils die vier besten Ergebnisse aus erster und zweiter Halbserie in die Gesamtwertung eingehen.

    „Fabian und Frank sind bis zu ihrem Ausfall sehr stark gefahren, das zeigen alle vier Bestzeiten am Freitag! Am Samstag wollten sie so weitermachen, dann hat der starke Regen unsere Sieghoffnungen in Führung liegend buchstäblich von der Strecke gespült – ein kleiner Fehler mit großen Auswirkungen. Doch auch das gehört zum Lernprozess von Fabian, der ja erst seit vergangenem Jahr in so einem Allradler auf Bestzeitenjagd geht – und das ansonsten schon sehr erfolgreich. Umso mehr freuen wir uns mit Markenkollege Dominik Dinkel über dessen erneut starke Leistung. Er hat seinen zweiten Platz im ŠKODA Fabia Super 2000 mit einer sehr couragierten Fahrt bis ins Ziel gebracht“, bilanzierte Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland.

    Für Begeisterung nicht nur bei den ŠKODA Fans am Streckenrand der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg sorgte der siebenmalige deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle (D). Er war mit dem legendären ŠKODA 130 RS als VIP-Taxi unterwegs und zeigte spektakuläre Drifts.
    Vor dem dritten DRM-Saisonlauf – der ADAC Rallye Sulingen am 6. und 7. Mai – feiern Fabian Kreim und Frank

     

    Christian ihre Premiere in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC). Die Rallye Whangarei in Neuseeland (30. April/1. Mai) ist der erste von sechs Läufen der prestigeträchtigen Kontinentalmeisterschaft.

    Die Zahl zur ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: 6

    In sechs der elf gefahrenen Wertungsprüfungen der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg setzte ein ŠKODA die Bestzeit. In den vier Prüfungen am Freitag war ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim im Fabia R5 die klare Nummer 1. In der siebten Wertungsprüfung fuhr Yannick Neuville (B) – der jüngere Bruder von Rallye-WM-Star Thierry Neuville (B) – die Bestzeit. Er war genauso im ŠKODA Fabia Super 2000 unterwegs wie Markenkollege Dominik Dinkel, der die achte Wertungsprüfung für sich entschied.

    ADAC Hessen Rallye Vogelsberg – DRM-Endstand:

    1. Riedemann/Vanneste, Peugeot 208 T16 R51:21.29,1 Std.
    2. Dinkel/Kohl, ŠKODA Fabia Super 2000+ 0.57,5 Min.
    3. Mandel/Zenz, Ford Fiesta R5+ 1.47,0 Min.
    4. Corazza/Limbach, Mitsubishi Lancer Evo IX+ 3.01,4 Min.
    5. Mohe/Hirsch, Renault Clio R3T+ 4.14,9 Min.


     

    TV-Zeiten

    Samstag, 23. April 2016

    18:45 Uhr Sport 1, Rallye: Höhepunkte der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg


    ŠKODA AUTO

    › ist eines der ältesten produzierenden Fahrzeugunternehmen der Welt. Seit 1895 werden am tschechischen Stammsitz in Mladá

    Boleslav zunächst Fahrräder, später Motorräder und Autos gebaut.

    › lieferte 2015 weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.

    › gehört seit 1991 zu Volkswagen, einem der global erfolgreichsten Automobilkonzerne. ŠKODA fertigt und entwickelt selbstständig im

    Konzernverbund Fahrzeuge und Komponenten wie Motoren und Getriebe.


    Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

    › trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.

    › repräsentiert in Verbindung mit rund 1.500 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.

    › ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2015 wurden in Deutschland fast 180.000 neue ŠKODA Fahrzeuge

    als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im siebten Jahr in Folge

    Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.