Genfer Auto-Salon 2019

Genfer Auto-Salon 2019
05
MAR

Genfer Auto-Salon 2019

05 MAR, 2019 - 17 MAR, 2019

Erleben Sie den Neuen ŠKODA KAMIQ, ŠKODA SCALA, die elektische Studie ŠKODA VISION iV und den Neuen ŠKODA FABIA R5 auf dem Genfer Auto-Salon 2019!

ŠKODA präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon vom 5. bis 17. März das gesamte Spektrum seiner Mobilitätsdienstleistungen. Die Konzeptstudie VISION iV bietet einen konkreten Ausblick auf den ersten vollelektrischen ŠKODA auf Basis der modularen Elektroauto-Plattform MEB. Mit dem neuen KAMIQ erweitert ŠKODA seine erfolgreiche SUV-Familie in das wachsende Segment der City-SUVs, und der SCALA definiert das Kompaktwagensegment für ŠKODA völlig neu. Die neueste Entwicklung des ŠKODA FABIA R5, des erfolgreichsten Rallyeautos in der Geschichte der Marke, wird ebenfalls auf dem ŠKODA-Stand zu sehen sein. Darüber hinaus präsentiert ŠKODA eine innovative Mobilitätslösung für die Stadt - das KLEMENT, ein elektrisches Zweiradkonzept. Sie blickt auf die Geschichte der Marke zurück, die vor 124 Jahren mit den Gründervätern Václav Laurin und Václav Klement zur Herstellung von Fahrrädern begann.

Unsere Highlights:

ŠKODA KAMIQ

Der erste City-SUV von ŠKODA.

ŠKODA setzt seine erfolgreiche SUV-Kampagne fort und präsentiert seinen ersten City-SUV mit dem neuen KAMIQ. Nach dem KODIAQ und dem KAROQ ist der KAMIQ die dritte SUV-Modellreihe für den deutschen Markt und rundet das erfolgreiche SUV-Portfolio ab. Der Name KAMIQ unterstreicht, dass es sich um ein Mitglied der SUV-Familie der Marke handelt, das der etablierten Nomenklatur folgt; die Namen KODIAQ und KAROQ beginnen ebenfalls mit einem K und enden in einem Q. Das Wort KAMIQ kommt aus der Sprache der im Norden Kanadas und Grönlands lebenden Inuit und bedeutet etwas mit eigenem Charakter, das in jede Situation passt. Im wachsenden Segment der City-SUVs kombiniert der ŠKODA KAMIQ die Vorteile eines SUV, zum Beispiel mehr Bodenfreiheit und höhere Sitzposition, mit einem stilvollen Offroad-Aussehen und der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Mit seinem emotionalen Design, modernsten Assistenz- und Infotainmentsystemen, seinem großzügigen Innenraum und zahlreichen Simply Clever Features erfüllt der KAMIQ die Ansprüche familien- und lifestyleorientierter Kunden gleichermaßen.

Mehr Informationen!

ŠKODA SCALA

Der ŠKODA SCALA setzt einen emotionalen Akzent.

Der ŠKODA SCALA definiert das Kompaktwagensegment für den ŠKODA mit hoher Funktionalität, modernster Konnektivität und emotionalem Design völlig neu. Der ŠKODA SCALA hat einen neuen Namen, der seinem einzigartigen Charakter und seiner modernen Technologie entspricht: SCALA ist das lateinische Wort für "Treppe" oder "Leiter". Dies unterstreicht, dass ŠKODA mit diesem Modell einen Sprung nach vorne macht. Das gilt auch für die neue Formensprache, die ŠKODA mit der VISION RS in Paris erstmals präsentierte. Darüber hinaus bietet der SCALA ein hohes Maß an aktiver und passiver Sicherheit, Voll-LED-Scheinwerfer und Rückleuchten, viel Platz für Passagiere und Gepäck, fünf effiziente Motoren sowie zahlreiche Simply Clever-Lösungen. Die Markteinführung erfolgt zu Beginn des zweiten Quartals 2019.

Mehr Informationen!

ŠKODA VISION iV

Konkreter Blick nach vorne auf E-Mobilität "made by ŠKODA".

Die VISION iV bietet einen konkreten Ausblick auf die zukünftige ŠKODA Fahrzeugfamilie, die ausschließlich mit Elektrobatterien betrieben wird. Die Konzeptstudie ist das erste Fahrzeug von ŠKODA, das auf der modularen Elektroauto-Plattform MEB des Volkswagen-Konzerns basiert, eine athletische, aerodynamische Karosserie besitzt und einen geräumigen, für einen ŠKODA typischen Innenraum bietet. Die 22-Zoll-Räder setzen ein optisches Highlight und unterstreichen die beeindruckende Präsenz des Fahrzeugs. Auffällige Details sind die beleuchteten Glaselemente in den vertikalen Lamellen des ŠKODA-Gitters und Kameras anstelle von herkömmlichen Außenspiegeln, deren Gehäuse an Haifischflossen erinnern. Zwei Elektromotoren - einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse - bilden das emissionsfreie Antriebssystem und machen den VISION iV zum Allradantrieb. Die im Unterboden des Fahrzeugs installierte planare Lithium-Ionen-Batterie spart Platz und bietet eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern nach dem WLTP-Zyklus. Innovative Technologien sorgen für mehr Sicherheit und Komfort und läuteten eine neue Ära des Infotainments und der Digitalisierung ein. Smartphones können direkt in das Infotainmentsystem des Fahrzeugs integriert werden und können sogar als digitaler Schlüssel zum Öffnen des Fahrzeugs verwendet werden. 

Mehr Informationen!

ŠKODA FABIA R5 Konzept

Update und neuer Look für Rallye-Weltmeister ŠKODA FABIA R5.

Ein ganz besonderes Highlight für Motorsportfansin Genf: Am ŠKODA-Stand können Sie in zwei Simulatoren den Nervenkitzel einer speziellen Rallye-Etappe erleben und dann in die Motorsport-Geschichte der Marke eintauchen. ŠKODA bringt alle seine WRC2-Weltcup-Trophäen von 2016 bis 2018 in die Schweiz, denn ŠKODA Motorsport präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon die nächste Entwicklungsstufe des ŠKODA FABIA R5 – das erfolgreichste Rallyeauto in der Motorsportgeschichte der Marke wird aufgewertet. Sie integriert Designelemente aus der Produktionsversion 2019 ŠKODA FABIA und wurde technologisch optimiert. Nach der Homologation wird die überarbeitete FABIA R5 voraussichtlich ab Mitte 2019 vom ŠKODA Werksteam eingesetzt und auch für Kundenteams verfügbar sein.

Zweiradkonzept KLEMENT

Ein neuer Trendsetter für urbane Mobilität.

Puristisch, einfach und intuitiv bedienbar: Die neue elektrische Mobilitätslösung KLEMENT steht für einen modernen und umweltfreundlichen Lifestyle. Das futuristische Zweiradkonzept positioniert sich als ökologische Alternative zum Automobil im Bereich der Mikromobilität. Dank elektrischem Hecknabenmotor und integrierter Bremsenergierückgewinnung beschleunigt das Zweirad auf 45 km/h Spitzengeschwindigkeit; zwei Batterien ermöglichen mehr als 60 Kilometer Reichweite. KLEMENT ist voll vernetzt; per App kann beispielsweise der aktuelle Ladezustand der Batterien angezeigt werden, außerdem lässt sich ein räumlich eingegrenzter Einsatzbereich programmieren, aus dem der KLEMENT nicht herausfahren kann.

Mehr Informationen!

Neue Features für unsere SUV

Die SUV-Modelle ŠKODA KAROQ und ŠKODA KODIAQ präsentieren sich mit Neuerungen.

Im Laufe des Jahres halten neue Features, als Serien- oder optionale Ausstattungen, Einzug in die Modelle der beiden Baureihen. Auf den ersten Blick erkennbar: Beide Modelle tragen bereits den ŠKODA Schriftzug in Einzelbuchstaben am Heck. Als weitere Neuerung ist die adaptive Fahrwerksregelung DCC in Zukunft auch für Versionen mit Frontantrieb verfügbar. Der ŠKODA KODIAQ bekommt beispielsweise ein neues Reifendruckkontrollsystem mit Drucksensoren an jedem Rad. Die Modellvariante SCOUT ist optional mit belüfteten Sitzen erhältlich, für den KODIAQ RS und SPORTLINE bietet ŠKODA künftig die neuen 20-Zoll-Leichtmetallräder Ignite an.

ELEKTROMOBILITÄT

Auf dem diesjährigen Genfer Auto-Salon präsentiert sich ŠKODA als das  Simply Clever-Unternehmen für innovative Mobilitätsdienstleistungen.

2019 markiert einen außergewöhnlichen Anlass in der 124-jährigen Geschichte des Unternehmens: ŠKODA tritt in das Zeitalter der E-Mobilität ein. In den nächsten vier Jahren investiert ŠKODA rund zwei Milliarden Euro in alternative Antriebssysteme und neue Mobilitätsdienstleistungen - das größte Investitionsprogramm in der Geschichte der Marke. ŠKODA wird bis Ende 2022 zehn elektrifizierte Modelle eingeführt haben. Darüber hinaus baut der Automobilhersteller sein Angebot an neuen Mobilitätsdienstleistungen konsequent aus. Beispiele sind die Carsharing-Plattform "HoppyGo" und der Mobilitäts- und Sozialdienst "CareDriver". Die hohe Vernetzung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Umgebung ermöglicht die Integration von ŠKODA-Fahrzeugen in Smart Home Netzwerke und die Steuerung durch die ŠKODA Connect App über den Sprachassistenten Alexa von Amazon. Multimediale Unterstützung wird den Besuchern des ŠKODA-Standes in Genf helfen, mehr über die Mobilitätsdienstleistungen von ŠKODA zu erfahren, und sie haben auch die Möglichkeit, dafür am User Experience Table einen eigenen Avatar zu erstellen.

RÜCKBLICK

Auf der letztjährigen Messe in Genf stand die Weltpremiere der Designstudie ŠKODA VISION X im Mittelpunkt. Der umfassend überarbeitete ŠKODA FABIA feierte sein Debüt und der ŠKODA KODIAQ L&K wurde erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

UNSER MESSESTAND

Sie finden uns hier:

ŠKODA Stand

Nr. 2160, Halle 2

ÖFFNUNGSZEITEN

Pressetage: 5. bis 6. März 2019

7:30 Uhr - 18:00 Uhr 

Öffentliche Tage: 7. bis 17. März 2019

Montag - Freitag 10:00 bis 20:00 Uhr

Samstag - Sonntag 9:00 bis 19:00 Uhr

 

GENFER AUTO-SALON

Palexpo
Route François-Peyrot 30,
1218 Le Grand-Saconnex / Genf, Schweiz

https://www.gims.swiss


die nächsten Events

Alle Events