DIE WELTPREMIERE DES SUPERB iV UND DES CITIGOe iV

Erleben Sie den Livestream vom 23.05.2019.

Mit der E-Mobilitäts-Submarke iV beginnt für den tschechischen Hersteller ein neues Kapitel in seiner traditionsreichen 124-jährigen Unternehmensgeschichte. ŠKODA iV umfasst neben dem Aufbau der eigenen elektrifizierten Produktfamilie auch ein ganzheitliches, vernetztes Ökosystem, um E-Mobilität für ŠKODA Kunden so einfach und bequem wie möglich zu machen. Der rein elektrische ŠKODA CITIGOe iV und der neue ŠKODA SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb starten als erste Modelle des Herstellers in das Zeitalter der E-Mobilität. Zudem erweitert der neue ŠKODA SUPERB SCOUT erstmals die erfolgreiche SUPERB-Familie die in Bratislava optisch und technisch aufgewertet ebenso ihr Debüt gab.

Melden Sie sich jetzt für unseren E-Mobilitäts Newsletter an.

Wir alle brauchen Energie. Doch Energie allein reicht nicht: Um ihr volles Potenzial zu entfalten, muss sie auch richtig eingesetzt werden. Wir nennen das „Energie gestalten“ und es ist die Geschichte der E-Mobilität bei ŠKODA. Denn wenn man sich von Ideen und Erfindungsgeist antreiben lässt, gibt es nur einen Weg: den nach vorn. Wir entwickeln ein offenes Ökosystem für E-Mobilität, damit Sie sich auf das konzentrieren können, was wirklich wichtig ist – ein Leben voller positiver Energie und bereichernder Erfahrungen.

AUFLADEN

Ihr Elektrofahrzeug sollte sich ebenso unkompliziert aufladen lassen wie Ihr Smartphone.

VISION

Die dynamische VISION iV ist der nächste Schritt von ŠKODA zum Anbieter von E-Mobilitäts-Lösungen.

AKKUTECHNOLOGIE

ŠKODA setzt bei allen E-Modellen auf die neuste Lithium-Ionen-Akkutechnologie mit größtmöglicher Energiedichte, bei deren Entwicklung die Sicherheit stets im Mittelpunkt stand. Unser Akku-Management-System sorgt auch nach vielen tausend Ladezyklen noch für eine optimale Leistung.

Nehmen die Akkus in den Fahrzeugen viel Platz weg?

Sowohl bei unseren Hybriden (PHEV) als auch bei den reinen Elektrofahrzeugen (BEV) sind die Akkus optimal integriert, um größtmöglichen Stauraum zu schaffen. Die Akkus in unseren Hybriden nehmen dabei lediglich den Raum ein, den man bei einem reinen Verbrennungsmotor für den Treibstofftank braucht. Bei den reinen Elektrofahrzeugen wurde der Stauraum sogar vergrößert! Die Akkus sind hier ins Fahrwerk integriert, sodass wir vorne Platz für einen zusätzlichen Kofferraum schaffen konnten.

Lassen sich E-Fahrzeug-Akkus recyceln?

Batterierecycling ist für die Elektrofahrzeugindustrie überlebenswichtig. Zwar ist es heute schon möglich, Lithium-Ionen-Akkus zu recyceln, aber die Kosten sind extrem hoch. Mit der Verbreitung von Elektrofahrzeugen werden zukünftig immer mehr Lithium-Ionen-Akkus hergestellt – dadurch steigt die Nachfrage nach Rohstoffen. Gleichzeitig wird es mehr Akkus geben, die das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben. Beides wird die Entwicklung günstigerer und effektiverer Recyclingverfahren vorantreiben.

Wie können benutzte Akkus wiederverwendet werden?

Recycling ist nicht die einzige Option für Batterien, die ihr Lebensende als E-Fahrzeug-Akkus erreicht haben. Sie können auch als Energiespeicher weiterverwendet werden – dadurch erhöht sich ihr Gesamtlebenszyklus um viele weitere Jahre. Anders gesagt: Wir schenken Ihren Akkus ein zweites Leben.

MOBILITÄT DER ZUKUNFT

Neugierig auf mehr? Werfen Sie einen Blick in die Zukunft.

Die Zukunft der E-Mobilität

Der Elektroantrieb ist nichts Neues. Sie werden überrascht sein, wie lange es dieses Konzept schon gibt. Viel interessanter ist jedoch das, was die Zukunft der E-Mobilität bringt!

Wie funktioniert überhaupt ein Elektromotor? Zehn Fragen und Antworten.

Was ist das Funktionsprinzip von Elektrofahrzeugen? Worin unterscheidet sich ihr Fahrverhalten von dem von Autos mit Verbrennungsmotor? Wie zuverlässig sind E-Autos? Die Experten von ŠKODA haben klare, verständliche Antworten auf Ihre dringendsten Fragen.

Mehr Informationen!