WLTP

Veränderte Umweltvorschriften, der technische Fortschritt und sich wandelnde Verkehrsverhältnisse haben eine Anpassung des seit 20 Jahren gültigen Messverfahrens zur Bestimmung der Verbrauchs- und Emissionswerte erforderlich gemacht. Deshalb wird der bisher gültige Fahrzyklus NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) am 1. September 2018 von WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) abgelöst.

Die Arbeit an der Konzeption des neuen Prüfzyklus WLTP begann bereits vor mehreren Jahren und in internationaler Abstimmung. Das Ziel bestand von Anfang an darin, das angewendete Messverfahren an die sich verändernden Gegebenheiten anzupassen und damit ein realitätsnäheres Bild der Emissions- und Kraftstoffverbrauchswerte zu liefern.

WLTP gilt für alle Marken und Modelle, wird über die EU hinaus auf vielen Märkten umgesetzt und für alle Neuzulassungen ab dem 1. September 2018 greifen. Das bedeutet, dass es für alle vor diesem Stichtag zugelassenen Fahrzeuge keine Veränderung durch WLTP geben wird.

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die Veränderungen und Auswirkungen von WLTP für Sie als Kunden sowie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Was ist WLTP?

Auf Basis weltweit gesammelter Fahrdaten haben Experten mit WLTP einen realitätsnahen Testprozess konzipiert, der die Messung von Verbrauchs- und Emissionswerten sinnvoll weiterentwickelt.

WLTP spiegelt die heutigen Bedingungen im realen Straßenverkehr deutlich besser wider als NEFZ. Sie als Kunden profitieren von einem zeitgemäßen transparenten und dynamischen Prüfverfahren, das es schafft, die Vergleichbarkeit weiterhin zu gewährleisten.

Das sind Ihre Vorteile:

  • realitätsnähere Abbildung der Verbrauchs- und Emissionswerte
  • Vergleichbarkeit auch auf internationaler Ebene

Was ändert sich?

Bei WLTP steht weiterhin die Vergleichbarkeit im Fokus, weshalb der Test auf einem Rollenprüfstand stattfindet. Doch im Gegensatz zu NEFZ werden nun 4 statt 2 Szenarien abgebildet – von langsam bis sehr schnell. So können trotz der Laborbedingungen realistische Bedingungen vom Stop-and-go-Verkehr in der Stadt bis zur Autobahnfahrt simuliert werden.

Zentrale Einflussfaktoren haben sich im Vergleich zu NEFZ geändert und wirken sich auch auf die ermittelten Messergebnisse aus.

Zwar werden die Fahrzeuge beim WLTP analog dem NEFZ unter Laborbedingungen auf einem Rollenprüfstand gemessen – die Rahmenbedingungen des WLTP sind jedoch wesentlich strenger.

Dauer: Verlängerung auf 30 Minuten.

Geschwindigkeit: Höhere Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeiten.

Dynamik: Mehr Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge. Weniger Standzeiten.

Fahrzeugausstattung: Berücksichtigung von Sonder- und Zusatzausstattung und deren Einfluss auf Gewicht und Aerodynamik.

Diese Faktoren führen zusammengenommen zu fahrzeugindividuell errechneten Verbrauchs- und Emissionsmesswerten, die je nach Ausstattung variieren und von dem bisherigen NEFZ- Messwert abweichen und deutlich näher an Ihrem späteren realen Verbrauch liegen.

Die wesentlichen Unterschiede der beiden Testverfahren zeigt der detaillierte Vergleich der Testbedingungen.

Um ein möglichst realitätsnahes Abbild der Wirklichkeit zu erreichen, durchlaufen die Fahrzeuge auf dem Rollenprüfstand je nach Leistungsgewichtsklasse verschiedene Zyklusphasen.

WLTP-Zyklusphasen

Was ändert sich für mich durch WLTP?

Die Abgasreinigung

Zusammen mit dem Prüfzyklus WLTP wird die Abgasnorm Euro 6c ab dem 1. September 2018 für alle Neuzulassungen verpflichtend und sieht eine entscheidende Veränderung bei den Schadstoffgrenzwerten vor. Der Grenzwert für freigesetzte Partikel wird für Ottomotoren mit Direkteinspritzung auf ein Zehntel der bisher erlaubten Menge reduziert. Um die Vorgaben zu erfüllen, werden wir unsere TSI-Motoren in Zukunft mit einem Ottopartikelfilter ausstatten.

Der größte Teil unserer bestellbaren Fahrzeuge durchläuft das Genehmigungsverfahren nach den Vorgaben der Abgasnorm Euro 6d-TEMP und wird damit bereits den nächsthöheren Standard erfüllen. Damit können wir Ihnen die besten verfügbaren Technologien zur Abgasreinigung anbieten, und Sie leisten mit Ihrer Entscheidung für einen neuen ŠKODA einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung und zum Klimaschutz.

Kfz-Steuer

Der Gesetzgeber sieht vor, dass der nach dem WLTP-Standard ermittelte kombinierte CO2- Ausstoß für Fahrzeuge, die ab dem 1. September 2018 zugelassen werden, als Grundlage zur Berechnung der Kfz-Steuer herangezogen wird. An den Steuersätzen selbst ändert sich nichts – jedoch wird der veränderte Messwert einen Einfluss auf die Höhe der zu entrichtenden Steuer haben. In vielen Fällen wird es dabei zu einer Erhöhung kommen, da eine Anpassung der Freibeträge vom Gesetzgeber nicht vorgesehen ist. Ihre Kfz-Steuer wird anhand des Hubraums und der laut Testverfahren gemessenen CO2-Emissionen errechnet.

Besteuerung des Hubraums:
Dieselmotoren: 9,50 € je angefangene 100 cm3
Benzinmotoren: 2 € je angefangene 100 cm3

Besteuerung der CO2-Emissionen:
Steuerfreier Grenzwert: 95 g/km
Ausstoß über dem Grenzwert: 2 €/g

Die von Ihnen ausgewählte Ausstattung wirkt sich direkt auf die zu entrichtende Steuerlast aus. Durch zusätzliches Gewicht und eine Veränderung der Aerodynamik verändern sich die fahrzeugindividuell ermittelten Verbrauchs- und Emissionswerte, auf die Sie bei der Konfiguration Ihres zukünftigen Fahrzeugs somit selbst einen Einfluss haben.

Realitätsnähere Verbrauchswerte

Durch WLTP profitieren Sie als Kunde von den strengen Vorgaben des Testverfahrens. Die ausgewiesenen Verbrauchsmesswerte liegen deutlich näher an den realistisch zu erwartenden Verbrauchs- und Emissionswerten im Alltagsbetrieb. Somit haben Sie bereits bei Ihrer Kaufentscheidung ein Maximum an Transparenz. Die ermittelten Messwerte sind Teil der Fahrzeugeigenschaften, die Ihnen z. B. in der Fahrzeugbroschüre oder dem Car Konfigurator angezeigt werden.

Antworten auf meine Fragen

Ist für mich WLTP auch beim Kauf eines jungen Gebrauchtwagens relevant?

Solange Ihr Fahrzeug vor dem 1. September 2018 zugelassen wurde, wird es nicht neu getestet. Die Regeln, die zum Zeitpunkt der Zulassung galten, bleiben für alle bereits zugelassenen Fahrzeuge bestehen – diese genießen Bestandsschutz. Nur bei Neuzulassungen greifen die Veränderungen durch WLTP – und damit auch bei der Kfz-Steuer. Auch beim Kauf eines jungen Gebrauchtwagens wird sich durch WLTP nichts an der Steuerlast ändern, die in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Werte bleiben über seine Lebensdauer hin unverändert.

Überall wird über Fahrverbote berichtet – ist die Einführung des Prüfzyklus WLTP eine Folge der schlechten Luft?

Hier ist es wichtig zu unterscheiden: Im Fokus der WLTP-Messung stehen die Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte, die Ihnen volle Transparenz beim Fahrzeugkauf ermöglichen sollen. Neben der Kundeninformation ist der Klimaschutz ein weiteres Ziel von WLTP. CO2 ist ein Treibhausgas, das zur globalen Erwärmung beiträgt, aber kein Schadstoff. WLTP ist somit keine Reaktion auf die aktuelle Debatte. Mit der zusätzlichen RDE-Messung wird der Schadstoffausstoß im realen Verkehr gemessen und sichergestellt, dass neue Fahrzeuge die zulässigen Höchstwerte unabhängig von den Bedingungen einhalten.

Welche neue Technik wird in den Fahrzeugen verwendet, um die Ziele zur Abgasreinigung nach Euro 6d-TEMP zu erreichen?

Bei Dieselmotoren kommt ein SCR-Katalysator zum Einsatz, der die Partikelzahl wirksam reduziert. Im SCR-Katalysator wird AdBlue in den heißen Abgasstrom abgegeben, das die schädlichen Stickoxide in harmlosen Stickstoff umwandelt, der den Hauptbestandteil unserer Luft ausmacht. Zum gleichen Zweck wird bei Benzinern ein Ottopartikelfilter eingesetzt, der eine saubere Verbrennung der entstehenden Partikel ermöglicht und die Partikel zu CO2 verbrennt.

Wo kann ich die Abgasnorm meines Fahrzeugs ablesen?

Die Abgasnorm Ihres Fahrzeugs lässt sich in den Zulassungspapieren ablesen. Dort finden Sie in Feld 14 der Zulassungsbescheinigung Teil 1 die Angabe zur Abgasnorm und eine Emissionskennung. Die Emissionskennung gibt genaueren Aufschluss über die Abgasnorm und sagt Ihnen, ob Ihr Fahrzeug der Norm Euro 6b, c oder d-TEMP entspricht. Die Kennung können Sie offiziellen Listen des Kraftfahrtbundesamtes entnehmen.

Warum werden identische Fahrzeuge von einem Tag auf den anderen unterschiedlich besteuert?

Der Gesetzgeber hat beschlossen, WLTP als Grundlage der Kfz-Steuer heranzuziehen, ohne die Bemessungssätze zu ändern. Laut Aussagen des zuständigen Ministeriums soll die Entwicklung in den ersten 12 Monaten beobachtet werden, um dann weitere Entscheidungen zu einer möglichen Anpassung der Bemessungstabelle zu diskutieren. Die Auswirkungen von WLTP auf die Kfz-Steuer sind eine rein politische Entscheidung, auf deren Umsetzung wir keinen Einfluss haben.

Wird der gemessene Verbrauch in Zukunft exakt meinem eigenen Verbrauch entsprechen?

Der gemessene Verbrauch im WLTP-Zyklus wird deutlich näher an den Realverbräuchen liegen. Letztendlich haben Sie Ihren persönlichen Verbrauch jedoch nur selbst in der Hand. Deshalb wird es – je nach individuellem Fahrverhalten – auch in Zukunft zu Abweichungen kommen. Das Hauptaugenmerk von WLTP liegt auf der Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Fahrzeugen, weshalb der Test weiter normiert ist und damit auch Abweichungen zwischen Messverbrauch und Realverbrauch einkalkuliert.

In der Presse ist immer wieder von Lieferengpässen zu lesen – muss ich als ŠKODA Kunde auch mit längeren Lieferzeiten rechnen?

Die berichteten Lieferengpässe hängen in vielen Fällen mit begrenzten Prüfstandkapazitäten zusammen. Wir haben uns frühzeitig auf WLTP und seine Folgen eingerichtet und sind im Typgenehmigungsverfahren für das neue Modelljahr sehr weit, sodass wir Ihnen bei den meisten Modellen und Motor-Getriebe-Varianten bereits zum Stichtag der WLTP-Einführung Fahrzeuge mit der neuesten Abgasreinigungstechnologie anbieten können. Wir haben die Umstellung auf WLTP dazu genutzt, unsere Motorenvielfalt noch besser Ihren Bedürfnissen anzupassen, um damit auch den Prüfaufwand zu minimieren.