I. INFORMATIONEN ÜBER DEN VERANTWORTLICHEN

Verantwortlicher i. S. d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung der im Zusammenhang mit der Teilnahme an einer Präsenz-, Online- oder Hybriden-Veranstaltung erhobenen personenbezogenen Daten ist die:

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
Geschäftsführung: Libor Myška (Sprecher der Geschäftsführung), Dr. Steffen Spies
Max-Planck-Straße 3-5
D-64331 Weiterstadt
Telefon: 06150/133-0
Telefax: 06150/133-199
E-Mail: info@skoda-auto.de

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
Max-Planck-Straße 3-5
D-64331 Weiterstadt
E-Mail: datenschutz@skoda-auto.de

II. INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

a) Einladungs- und Teilnahmemanagement

Verarbeitungszweck: Wir verarbeiten die Rahmen der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten der Teilnehmer und der die Anmeldung ausführenden Person, um die Veranstaltung durchzuführen und eine Teilnahme der Teilnehmer an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen.

Datenkategorien: Kontaktinformationen, insbesondere Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, ggf. Telefonnummer, E-Mail-Adresse. Angaben zum Unternehmen bzw. der Institution, für die Sie tätig sind. Angaben zu Ihrer beruflichen Position.

Rechtsgrundlagen: Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b) DSGVO.

Datenempfänger: Wir setzen Dienstleister ein zum Zwecke der Organisation der Veranstaltung sowie im Rahmen des Gästemanagements. Mögliche Datenempfänger können außerdem beteiligte Geschäftspartner von ŠKODA sein, wie zum Beispiel Reisebüros, Hotels oder Fluggesellschaften. Datenempfänger können auch Mitveranstalter sein oder Sponsoringpartner. Außerdem erfahren unter Umständen andere Teilnehmer der Veranstaltung von Ihnen, zum Beispiel im Rahmen einer Teilnehmerliste oder Namensschilder.

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU / des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU / des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist, beim Empfänger hergestellt wird. Dies kann beispielsweise über EU-Standardverträge oder Binding Corporate Rules oder besondere Übereinkommen, deren Regelungen sich das Unternehmen unterwerfen kann, erreicht werden.

Handelt es sich um eine Veranstaltung außerhalb der EU / des EWR, so werden Ihre Daten an die Geschäftspartner, wie zum Beispiel Reisebüros, Fluggesellschaften oder Hotels, in diesen Staaten übermittelt, da Sie ansonsten an der Veranstaltung nicht teilnehmen können. Die Datenschutzinformationen hinsichtlich der einzelnen Geschäftspartner können Sie auf deren Webseite entnehmen.

Speicherdauer: Die im Rahmen der Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden von nach Wegfall des Verarbeitungszwecks gelöscht, soweit der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung jedoch erforderlich.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

b) Video-, Bild- und Tonaufnahmen

Verarbeitungszweck: Auf unseren Veranstaltungen werden regelmäßig zum Zwecke der Veranstaltungsdokumentation Video, Bild und Tonaufnahmen angefertigt und in Printmedien, Pressemitteilungen, Social-Media-Kanälen oder im Internet veröffentlicht.

Datenkategorien: E-Mail-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung, IP-Adresse, E-Mail Client, verwendeter Browser, Zeitpunkt des Anklickens eines Artikels oder Bildes, ggf. Anrede sowie Vor- und Nachname

Rechtsgrundlagen: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im vorgenannten Sinne ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, da die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Veranstaltungsdokumentation/-nachbereitung (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) erforderlich ist. Wir holen ferner gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung für die Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen ein, wenn wir Portrait- und Nahaufnahmen einzelner Personen anfertigen.

Datenempfänger: Von uns beauftragte Dienstleister, wie zum Beispiel Fotografen oder Marketingagenturen. Außerdem möglicherweise Mitveranstalter sowie Sponsoringpartner. Die veröffentlichen Video, Bild und Tonaufnahmen können die Konsumenten des jeweiligen Mediums zur Kenntnis nehmen.

Speicherdauer: Die zur Veranstaltungsdokumentation angefertigten Video-, Bild und Tonaufnahmen werden vorbehaltlich eines Widerspruchs des betroffenen Teilnehmers zweckgebunden gespeichert, die Regellöschung erfolgt nach 3 Jahren.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

c) Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters

Verarbeitungszweck: ŠKODA verarbeitet personenbezogene Daten der Newsletter-Abonnenten für die Verwaltung der Verteilerliste und den Nachweis zur Einwilligung in den Newsletterversand. Zudem verwenden wir Tracking-Mechanismen, welche dem Zweck dienen, das Leserverhalten zu analysieren und Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte anzubieten. Um sicherzugehen, dass Sie den Newsletter nur erhalten, wenn Sie dies auch wirklich wünschen und Ihre E-Mail-Adresse nicht missbraucht wird, verwenden wir das Double Opt-In Verfahren. Daneben senden wir Ihnen gerne weitere Mails und informieren Sie über ähnliche Produkte, die Sie ebenfalls interessieren könnten, wenn Sie ein Produkt bei uns erworben und hierbei Ihre E-Mailadresse angegeben haben.

Datenkategorien: E-Mail-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung, IP-Adresse, E-Mail Client, verwendeter Browser, Zeitpunkt des Anklickens eines Artikels oder Bildes, ggf. Anrede sowie Vor- und Nachname.

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Newsletter-Abonnenten); § 7 Abs. 3 UWG (Bestandskunden).

Datenempfänger: Mit dem Management und Versand von Newslettern beauftragte Dienstleister.

Speicherdauer: Ihre Daten werden bis zum Widerruf der Einwilligung bzw. Abbestellen des Newsletters gespeichert. Um sicherzustellen, dass Sie die E-Mail-Werbung, die Sie nicht erhalten möchten, auch in Zukunft nicht mehr erhalten, übertragen wir Ihre E-Mail-Adresse in eine sogenannte Blacklist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse in einer Blacklist ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt insbesondere in der Wahrung der gesetzlichen Vorgaben zum Versenden ungebetener Werbung sowie der Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben.

Widerrufsrecht: Sie haben jederzeit die Möglichkeit, in dem Newsletter Ihre Einwilligung zum Newsletterversand und Newsletter-Tracking zu widerrufen und den Newsletter dadurch abzubestellen. Ihren Widerruf können Sie unter https://kontaktcenter.skoda-auto.de/abmeldung-newsletter/ oder datenschutz@skoda-auto.de erklären. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Daneben können Sie als Bestandskunde dem Erhalt von E-Mail-Werbung jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

d) Videokonferenzsysteme „Microsoft Teams“ und „Skype for Business“

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Microsoft Teams“ und „Skype for Business“ informieren.

Verarbeitungszweck: Wir nutzen das Tool „Microsoft Teams“ sowie das Tool „Skype for Business“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). Diese beiden Tools sind ein Service der Microsoft Corporation.

Soweit Sie die Internetseite von „Microsoft Teams“ oder „Skype for Business“ aufrufen, ist der Anbieter von diesen Tools (Microsoft Corporation) für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Microsoft Teams“ oder „Skype for Business“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Microsoft Teams“ oder „Skype for Business“ herunterzuladen.

Wenn Sie die „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“-App nicht nutzen wollen oder können, können Sie „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“ auch über Ihren Browser nutzten. Der Dienst wird dann insoweit auch über die Website von Microsoft erbracht.

Datenkategorien: Bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: z. B. Anzeigename („Display name“), ggf. E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), Bevorzugte Sprache

Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chatfunktion zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Busness“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Wir verwenden „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorweg transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Rechtsgrundlagen: Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der ŠKODA verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Datenempfänger: Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Microsoft Teams“ und „Skype for Business“ (Microsoft Corporation) erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft Corporation vorgesehen ist.

Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU) kann auf Basis von EU-Standardvertragsklauseln in Verbindung mit dem Auftragsverarbeitungsvertrag erfolgen. Wir können ferner nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich Teilnehmende an „Online-Meeting“ in einem Drittland aufhalten.

Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten solange, wie dies zur Nutzung von „Microsoft Teams“ bzw. „Skype for Business“ erforderlich ist bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben oder sonstige rechtliche Verpflichtungen bestehen. Vom Anwender explizit freigegebene Positionsdaten bzw. Standortdaten werden ausschließlich während der Besprechung zur Verfügung gestellt. Eine weitere Speicherung der Daten erfolgt nicht. Metadaten von Anrufen und Besprechungen werden maximal 365 Tagen gespeichert. Danach werden die Daten automatisch gelöscht.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Teilnahme an den Online-Meetings jedoch erforderlich.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

e) Umfrage-Tools

Verarbeitungszweck: ŠKODA führt gelegentlich Umfragen durch, deren Inhalt und Umfang sich je nach Kontext unterscheiden können. Diese Umfragen werden zum Teil per E-Mail und zum Teil mittels Tools von externen Dienstleistern durchgeführt. Aktuell wird bei ŠKODA Slido eingesetzt.

Slido/ sli.do ist eine interaktive Plattform für Fragen und Antworten und Meinungsumfragen, auf der Veranstalter Fragen sammeln, sofort Feedback erhalten und Präsentationen bei Meetings und Veranstaltungen über Live-Chat und Live-Umfragetechnologie teilen können.

Datenkategorien: Folgende personenbezogene Daten verarbeitet Slido durch die Teilnahme an einer Umfrage:

  • Teilnehmerprofildaten: Name, E-Mail-Adresse; IP-Adressen, Log-Daten
  • Veranstaltungsinhaltsdaten: Inhalte Fragen, Umfrageantworten, Ideen, Chatnachrichten, die von den Teilnehmern geteilt werden und sich auf eine identifizierte/ identifizierbare Person beziehen.


Das Tool erfasst nach Aktivierung auch personenbezogene Daten wie die IP-Adresse und sendet diese an die Server des jeweiligen Anbieters, wo diese gespeichert werden. Außerdem setzen aktivierte Social-Plugins/-Tools beim Aufruf der betreffenden Webseite Cookies mit einer eindeutigen Kennung. Dadurch kann Slido auch Profile über das Nutzungsverhalten der Teilnehmer der Umfrage erstellen. Sollte der Teilnehmer der Umfrage Mitglied bei einem sozialen Netzwerk wie z. B. Facebook sein und ist während des Besuchs auf dieser Website bei diesem sozialen Netzwerk eingeloggt, können seine Daten und Informationen über den Besuch auf der Webseite mit deinem Profil auf dem sozialen Netzwerk verknüpft werden. Auf den genauen Umfang der von dem Teilnehmer der Umfrage erhobenen Daten durch den jeweiligen Social-Media-Anbieter haben wir keinen Einfluss. Wir empfehlen dir daher, sich vor Verwendung von Slido bei dem sozialen Netzwerk abzumelden.

Rechtsgrundlagen: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung von veranstaltungsspezifischen Umfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder auf der Grundlage einer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern eine solche abgefragt worden ist.

Datenempfänger: Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Umfrage werden grundsätzlich nur durch den Veranstalter der Umfrage verarbeitet.

ŠKODA setzt aktuell den Dienstleister Slido/ sli.do, Hauptsitz ist in Vajnorská 100/A, 831 04 Bratislava, Slowakei (Europäische Union), ein, der im Rahmen der Auftragsverarbeitung die oben genannten personenbezogenen Daten von Umfrage-Teilnehmer erhält. Auch Slido setzt wiederum Dienstleister ein, die teilweise ihren Sitz in den USA haben. Nähere Informationen über den Umfang, die Art und den Zweck der Datenverarbeitung sowie die von Slido eingesetzten Dienstleistern entnimmst du bitte den nachfolgenden Datenschutzhinweisen: https://www.sli.do/terms#privacy-policy

Speicherdauer: Im Falle einer Umfrage werden Ihre Daten entweder anonymisiert erhoben oder nach der Beendigung der Umfrage in der Regel anonymisiert.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

f) Tools zur Terminabstimmung

Verarbeitungszweck: ŠKODA erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Abstimmung von Terminen. Dies sind derzeit die Vereinbarung von Probefahrten, die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme in Form von konkreten Anfragen sowie die Vermittlung an einen Händler in der Nähe.

Datenkategorien: Die Datenverarbeitung erfolgt stets nur in dem Umfang, der erforderlich ist, um die jeweils von Ihnen angefragte Leistung erbringen zu können.

Rechtsgrundlagen: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effizienten Terminvereinbarung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder auf der Grundlage einer erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern eine solche abgefragt worden ist.

Datenempfänger: Marketingdienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung sowie Ihr zuständiger ŠKODA-Vertragshändler.

Speicherdauer: Sofern Ihre jeweilige Anfrage auf Seiten von ŠKODA inklusive Qualitätssicherung abschließend bearbeitet ist oder die Daten zu den genannten Zwecken nicht mehr benötigt werden, erfolgt die Löschung der Daten.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

 

III. DATENÜBERMITTLUNG

Um Ihnen einen optimalen Service bieten zu können, bedient sich ŠKODA verschiedener Dienstleister und arbeitet hierzu eng mit verschiedenen Partnerunternehmen zusammen. Dabei legt ŠKODA großen Wert auf die sorgfältige Auswahl vertrauenswürdiger Partnerunternehmen.

Zur Erfüllung der Ihnen gegenüber eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen sowie im Rahmen der von Ihnen erteilten Einwilligungen übermittelt ŠKODA Ihre personenbezogenen Daten an Partnerunternehmen, insbesondere an ŠKODA Partner und an Dienstleister, die mit der Datenverarbeitung beauftragt wurden. Die Partnerunternehmen werden entweder im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen oder aber als eigenständiger Datenverarbeiter tätig. ŠKODA verpflichtet diese zur Einhaltung angemessener Datenschutz- und Sicherheitsstandards.

Unter Umständen kann die Datenübertragung auch Länder umfassen, die sich nicht in der Europäischen Union bzw. im Europäischen Wirtschaftsraum befinden. Bei der Übermittlung an externe Stellen in solche Drittländer stellt ŠKODA sicher, dass diese Stellen Ihre personenbezogenen Daten mit der gleichen Sorgfalt behandeln wie innerhalb der Europäischen Union beziehungsweise des Europäischen Wirtschaftsraums. ŠKODA übermittelt personenbezogene Daten nur in Drittländer, bei denen die EU-Kommission ein angemessenes Schutzniveau bestätigt hat oder wenn ŠKODA den sorgfältigen Umgang mit den personenbezogenen Daten durch vertragliche Vereinbarungen oder andere geeignete Garantien sicherstellt.

IV. INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER BETROFFENEN

Sie haben als betroffene Person folgende Rechte gemäß der Datenschutz-Grundverordnung:

  • Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten gemäß Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 17 DSGVO, vorbehaltlich entgegenstehender gesetzlicher Aufbewahrungspflichten
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Widerspruchsrecht: Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre vom Widerspruch erfassten Daten dann nicht mehr verarbeiten, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs gegen Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Wollen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, senden Sie uns Sie uns eine E-Mail an datenschutz@skoda-auto.de oder eine Nachricht an eine der anderen oben genannten Kontaktadressen. Im Falle eines Widerspruchs ist es jedoch möglich, dass wir unsere mit Ihnen vereinbarten Leistungen nicht mehr oder nicht in dem vereinbarten Umfang erbringen können.

Recht auf Widerruf von Einwilligungen: Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Art. 6 Absatz 1 lit. a oder Art. 9 Absatz 2 lit. a der DSGVO beruht, haben Sie als betroffene Person nach Art. 7 Abs. 3 der DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Möchten Sie eine Einwilligung widerrufen, senden Sie uns eine E-Mail an datenschutz@skoda-auto.de oder wenden sich an die weiteren oben genannten Kontaktadressen.

Beschwerderecht: Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 3163

65021 Wiesbaden

Stand: 07.06.2022